Werkstattausstattung

Der Maschinenpark der Zentralwerkstatt ist ausgerichtet auf die Herstellung und Reparatur von Aggregaten, welche in Steinbruchbetrieben und Asphaltmischanlagen im Einsatz sind.

Das Handling schwerer Teile erfolgt durch zwei Gabelstapler sowie Portalkräne mit bis zu 15 t Tragkraft.

Eine der Kernkompetenzen der Zentralwerkstatt liegt in der Bearbeitung von Metall. Hierzu stehen zahlreiche Drehbänke, eine NC-Fräsmaschine,  eine Abkantpresse, eine Schlagschere, eine Blechrundbiegemaschine, eine Bandsäge, 2 Radialbohrmaschinen, mehrere Pressen sowie eine Brennschneidanlage als stationäre Maschinen zur Verfügung.

Darüber hinaus werden alle gängigen Schweißverfahren wie Elektro-, Schutzgas (MIG/MAG)-, WIG- und Autogenschweißen sowie Hartlöten in der Werkstatt und auch bei Montageinsätzen durchgeführt. 

Besonders hervorzuheben ist die hochmoderne Brennschneidanlage, auf welcher unter oder auf dem Wasser materialschonend Blechdicken bis zu 120 mm bearbeitet werden können.